.


Heiraten -Foto- und Filmdokumentation- (Druckversion)

-

Hinweise zu Film- und Fotoaufnahmen

"Wenn Sie nicht da stehen, wo ich gerade stehe", habe ich schon zu manchen Fotografen gesagt, "dann können Sie gerne Ihre Aufnahmen machen."

Es ist selbstverständlich, dass Brautleute Erinnerungen an ihre Hochzeit haben möchten.
Nicht nur für die kranke Uroma, die leider nicht mit uns feiern kann.

Und trotzdem beschleicht mich ein ungutes Gefühl, wenn ich mich an so manches "Blitzlichtgewitter" erinnere. Vor allem „professionelle Fotografen“ oder „Filmer“ wollen ein möglichst gutes „Produkt“ abliefern, - sie werden ja auch dafür bezahlt. Ein Gottesdienst ist aber keine „Aufführung“, die „aufgezeichnet“ wird, um sie später noch mal „vorzuführen“.

Wir feiern, - und die Fotos und der Film wollen Sie später noch einmal an diesen wichtigen Tag in Ihrem Leben erinnern, - das sind verschiedene Positionen.

Fotografieren bei Trauungen
Hauptaufgabe eines Fotografen ist es, folgendes festzuhalten:

- den Einzug
- das Brautpaar vor dem Altar
- das Wechseln der Ringe
- wenn der Priester die Stola über die zum Handschlag verbundenen
  Hände des Brautpaares legt
- den Trauungssegen,
  wenn der Priester seine Hände über das Brautpaar ausbreitet
- den Auszug
 

Der Fotograf sollte alles unterlassen, was Gottesdienst und Trauung stört, z. B.:

- ständiges Herumlaufen
- fotografieren mit Blitzgerät oder Filmen mit zusätzlichen Lichtquellen
- betreten des Altarraumes, - denn die besten Plätze sind vor der Kommunionbank
- fotografieren des Brautpaares und der Gläubigen während der Predigt und während der Messfeier

Nicht fotografiert werden darf die Spendung der hl. Kommunion in der Messfeier.
Dies gilt sowohl für den Kommunionempfang des Brautpaares als auch für den der Gläubigen.

Bitte geben Sie diese Hinweise an Ihren Fotografen/Filmer weiter. Er/Sie kann sich bei weiteren Fragen gern mit dem trauenden Geistlichen in Verbindung setzen. Gerne auch per Mail.

Ich bin Ihnen dankbar, wenn Sie dies beachten würden und wünsche allen Fotografen und den Brautpaaren "Gute Aufnahmen!" -

-

Stand: 10.08.2010