.


Glaubensweitergabe

-

... in St. Laurentius Ahrweiler

Unsere Kirchengemeinde St. Laurentius ist ein Ort vielfältiger Begegnungen.
Zuerst der Begegnung der Menschen mit Gott. Und dies nicht frömmelnd und aufdringlich, aber selbstverständlich und froh.
Und in den vielen Begegnungen von jung und alt ist der Glauben die Basis.
Wir wollen Glauben feiern und leben, - und dazu sind Sie eingeladen.

Ein paar Streiflichter:
- Der wichtigste Ort der Feier des Glaubens ist die
Messe am Sonntag,
  und auch an den Werktagen.
  Daneben gibt es zahlreiche weitere Gottesdienstformen
  wie Laudes, Rosenkranz, Anbetung.

- Unsere Seniorennachmittage beginnen mit der Hl. Messe.

- Die erste Aufgabe des Kirchenchores ist die Gestaltung der feierlichen
  Gottesdienste und die Pflege der geistlichen Chormusik.

- Der Dienst der Messdiener ist am Altar,
  darüber hinaus treffen sie sich in Gruppenstunden.
  Im jährlichen Zeltlager feiern sie miteinander Messe und jeden Abend
  gibt es ein Abendgebet.
  Glauben leben heißt bei unseren jungen Menschen sicher in erster Linie
  Gemeinschaft erfahren und konkret erleben.

- Das gilt auch für unsere Jugend.
  Jugendliche gestalten einige Mal im Jahr eine Jugendmesse,
  und im Advent und in der Fastenzeit treffen sie sich freitags morgen
  (in der Regel um 6.00 Uhr) zur Frühschicht.

- Die Frauengemeinschaft (kfd) hat die Wallfahrt in de Fastenzeit und
  den Einkehrnachmittag im Oktober als feste Bestandteile im Jahresprogramm.
  Einige Frauen bereiten an jedem 3. Donnerstag im Monat die Messe
  um 18.30 Uhr als Frauenmesse.
  Die Gebetzeiten an Ewig-Gebet, ein Rosenkranz, eine Maiandacht und eine
  Bittprozession liegen in der Vorbereitung auch in Händen der Frauen der kfd.

- Die Vorbereitung der Kinder auf die Erstkommunion und das Zugehen mit den
  Jugendlichen auf die
Firmung sind Schwerpunkte der pastoralen Arbeit im Jahr.

- Die Spendung der Taufe und die Feier der Trauung werden mit den Paaren
  vorbereitet, damit es wirkliche Feiern des Glaubens und
  schöne Familienfeiern werden.

- Auch Krankheit, Leid und Sterben haben im Glauben ihren Platz:
  wir bringen den Hauskranken monatlich in einem Team die
Krankenkommunion,
  beim Pfarrfest gibt es eine gemeinschaftliche Feier der Krankensalbung,
  und mit jeder Familie, die einen Menschen verloren hat, führen wir ein Gespräch
  und es besteht die Möglichkeit, die Beerdigung mit zu gestalten.

- Es gibt eine ganze Reihe von Gruppen und Kreisen, die unsere regelmäßigen
  Gottesdienste und Messen mit vorbereiten und mit gestalten:
  Familiengottesdienste vier- bis sechs Mal im Jahr;
  Familienmesse
immer sonntags um 11.00 Uhr mit einem oder zwei Elementen
  für Kinder und gleichzeitig
Kinderkirche für die Kleinen;
  eine Vielzahl von Männern und Frauen als
Lektoren und Kommunionhelfer;
  der Sachausschuss Liturgie für alle nicht eucharistischen Gottesdienste,
  und da fehlen sich noch etliche, wie die Kindergärten und die Musiker,
  die an einzelnen Tagen ihr Können in die Feiern einbringen.

  Ein paar besondere Angebote sollen hier noch vorgestellt werden:
- Wöchentliche
Gebetshinweise als Hilfen für die Begegnung mit Jesus Christus
  und als Unterstützung für das persönliche Beten.
- Glaubenskurs/Fastenpredigt an den Freitagabenden in der Fastenzeit.
- Die
Gestaltung der Adventszeit

  St. Laurentius lebt, weil hier geglaubt wird. Und weil dieser Glaube in
  lebendigen Gottesdiensten gefeiert wird. Weil wir ihn an die Kinder und
  Jugendlichen weitergeben.

Stichwort Krankenkommunion
Wenn ältere Menschen nicht mehr regelmäßig am Gottesdienst in unserer Gemeinde teilnehmen können, bringen wir gerne die Kommunion zu ihnen nach Hause.
In der Regel in der ersten Woche des Monates.
Diesen Dienst übernehmen außer den Seelsorgern auch einige Ordensschwestern und Kommunionhelfer. Auch Pfarrer i.R. Walter Alfter hilft bei diesem Dienst mit.

An Ostern und Weihnachten bringen darüber hinaus unsere Kommunionhelfer in die Häuser.
Wenden Sie sich an unser Pfarrbüro, um Ihre alten Menschen anzumelden.
Wir kommen gerne.

Stichwort Advent
Wir geben in St. Laurentius dieser besonderen Zeit im Jahr ein besonderes Gesicht. Weil viele Menschen Besinnlichkeit und Stille suchen und es doch schwer ist, sie in einer vollen und hektischen Zeit zu finden, bieten wir besondere Akzente, die das Kommen Jesu Christi in unsere Zeit vorbereiten helfen:

- ein Thema zieht sich durch die Sonntage
  (in den Predigten und in der Kinderkirche).
  Dazu gab es in den letzten Jahren eine künstlichere Gestaltung,
  die auch den Augen und den Sinnen das Thema nahe bringen wollen.

- Zweimal in der Woche (Dienstag und Donnerstag) feiern wir um 6.45 Uhr
  Roratemesse in der Kirche:
  es gibt nur Kerzenlicht und immer eine besondere musikalische Gestaltung.
  250-350 Menschen warten jedes Jahr neu auf diese Messe.

- Freitags abends ist um 20.30 Uhr Zeit der Stille:
 
Gute Texte zum Wochenthema, gute Musik,
  besondere Beleuchtung laden zur Stille ein.

- Die Frühschichten der Jugend, am Freitag um 6.00 Uhr in der Kirche mit
  anschließendem Frühstück sind für manchen Morgenmuffel eine echte
  Herausforderung: die Jugendlichen stellen sich dieser Herausforderung.

- Am Samstag beten wir dann um 9.00 Uhr im Chorraum der Kirche
  die Laudes als Teil des Stundengebetes der Kirche.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Advent (und das ist nicht Vorweihnachtszeit) zu feiern. Wir hoffen, Sie finden bei uns etwas, was Ihnen in dieser sonst so vollen Zeit hilft zu Ruhe, Stille und etwas Frieden.

Ihr/Euer
Pastor Jörg Meyrer
-

-

Stand: 01.07.2013