.


Chor der St. Laurentiuskirche Ahrweiler

-

Ansprechpartner

Vorsitzender

Karl-Heinz Conradt

Chorleiter

Klaus-Dieter Holzberger

Schriftführerin

Ursine Holzberger

Ehrendirigent

Gisbert Stenz
-Adressen

Anzahl der Mitglieder: 260 (114 Aktive)

Datum: 1.1.2007

Nach allen vorliegenden Informationen kann der Chorgesang in der Pfarrgemeinde St. Laurentius auf eine Jahrhunderte lange Tradition blicken. Auskunft hierüber geben vor allem einige mittelalterliche Choralhandschriften, die vor einigen Jahren auf dem Dachboden des Pfarrhauses in Ahrweiler gefunden wurden.

In Ahrweiler war bis zur Zeit der französischen Revolution und der darauf folgenden Säkularisation in Deutschland Chor und Chorgesang zur Feier des Stundengebetes absolut vorherrschend.

Die entsprechenden Handschriften, nämlich Meßbücher, Antiphonale und Graduale, gehen bis in das 14. Jahrhundert zurück und bilden einen der kostbarsten Teile des kirchlichen Erbes unserer Pfarrei. Sie wurden zum Teil speziell für Ahrweiler geschrieben und weisen viele lokale Eigenheiten auf.

1803 findet sich in einem Gesangbuch des Vikars  Wilhelm Ignatius Knieps das Gesangsprogramm der Fronleichnamsprozession, aus dem hervorgeht, das es im Jahre 1803 einen Chor an St. Laurentius mit Männer- und Frauenstimmen gab. So konnte der Chor der St. Laurentiuskirche im Jahre 2003 die 200. Wiederkehr des ältesten bekannten Bestehendatums feiern. Zu diesem Anlass stifteten die Sängerinnen und Sänger eine neue Glocke, die Cäcilienglocke mit dem Ton a.

1894 wurde der legendäre Johannes Müller Chorleiter. Der Organist, Komponist und geschätzte Winzer hatte dieses Amt fast 40 Jahre inne. Ihm folgte 1933 sein Sohn Peter, der in schweren Tagen des zweiten Weltkrieges und danach die Kirchenmusik mit Unterstützung seines Vaters aufrecht erhielt. 1947 bis 1970 leitete Heinrich Kappen den Chor. Höhepunkt und Abschluss seiner Tätigkeit war die Mitgestaltung der 700-Jahrfeier der Kirche im Jahr 1969. 1970 begann Waldemar Schmitt seine kirchenmusikalische Arbeit, mit Gisbert Stenz als Vize-Chorleiter. 1981 starb Waldemar Schmitt nach kurzer schwerer Krankheit. Für 11 Monate lag die Chorleitung in Händen von Gisbert Stenz. Seit 1981 versieht Klaus-Dieter Holzberger das Amt des Organisten und Chorleiters.

Der Chor der St. Laurentiuskirche versteht sich als Teil der Gemeindearbeit. Die bunt gemischte Zusammensetzung der Alters- und Berufsgruppen sind ein Abbild einer lebendigen Pfarrei. Die geselligen Aktivitäten, die Reisen und die Mitgliederbetreuung sind eine gute Möglichkeit für Neuzugezogene, sich schnell in die Gemeinde zu integrieren. Die eigentliche Chorarbeit, die Beschäftigung mit geistlicher Musik in den wöchentlichen Chorproben, mündet in die Mitgestaltung der Gottesdienste, in denen der Chor die Stimme zum Lobe Gottes und zur Erbauung der Gemeinde erschallen lässt.

Die alljährlich stattfindenden Konzerte sind nicht nur Kulturereignisse, sondern geben den Mitwirkenden Gelegenheit, bedeutende Werke der geistlichen Chormusik selbst intensiv zu erleben.

-

Stand: 03.07.17