.

Katholische Kirchengemeinde
Sankt Laurentius Ahrweiler

 

Chor der St.-Laurentius-Kirche feiert am 21. Mai 2009 sein Frühlingsfest
von Alfred Oppenhoff; Alle Bilder: Margret Raths

Ein nicht sehr sonniger Frühlingshimmel, aber schöne angenehme Temperaturen bescherten dem Chor der St.-Laurentius-Kirche das passende Wanderwetter für sein Frühlingsfest, zu dem er traditionsgemäß auf die Adenbachhütte hoch über Ahrweiler zum Himmelfahrtstag eingeladen hatte.

Und davon machten Jung und Alt nicht nur in Ahrweiler reichlich Gebrauch, sondern auch viele Wanderer von nah und fern, die sich auf den Weg zur Hütte machten, wo zur Mittagszeit alle Tische und Bänke rund um die Hütte im Freien dicht besetzt waren. In Ahrweiler hat es bei vielen Familien Tradition, dass am Himmelfahrtstag die Küche kalt bleibt und zu Mittag beim Kirchenchor gegessen wird, der mit beispielsweise Bratkartoffeln, Pommes, Würstchen und verschiedenen Salaten - frisch gebackene Waffeln nicht zu vergessen - hierfür bestens vorgesorgt hatte.

Andere Besucher lockte das gute und auch reichhaltige Kuchenbüffet, das bestimmt für jeden etwas bot. Natürlich war auch für die nötigen Getränke vorgesorgt worden. Weiß- und Rotwein, trocken, halbtrocken und lieblich, die zu diesem Fest immer wieder beliebte Maibowle, Bier, Cola, Wasser, Kaffee, da blieb kein Wunsch unerfüllt.

Für die musikalische Unterhaltung am Vormittag zum Frühschoppen sorgte wie seit eh und je die Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler mit stimmungsvollen und unterhaltsamen Weisen wie sie auch über die Mittagszeit für die passende "Tafelmusik" sorgte.

Natürlich war auch an die jüngsten unter den Gästen, die Kinder gedacht und für sie abwechslungsreiche Unterhaltung vorbereitet worden: Malen und Basteln, Schminken und mit Fingerfarben arbeiten, wie auch das bunte Extraprogramm auf der Spielwiese.

Alle aktiven Chormitglieder, wie auch die zahlreichen inaktiven, waren wieder den ganzen Tag über voll im Einsatz, die Wünsche ihrer Gäste zu erfüllen, sei es hungrige Münder zu versorgen oder auch durstige Kehlen, denn der Besucherzustrom riss nie ab. Es war ein ständiges Kommen und Gehen.

Damit auch die älteren und gehbehinderten Gemeindemitglieder und Besucher zur Hütte und zum Mitfeiern kommen konnten, war kostenfrei ein Pendelbus zwischen dem Adenbachtor und der Hütte im Einsatz, der immer gut genutzt wurde.

Das Frühlingsfest des Chores am Himmelfahrtstag wurde so einmal mehr zu einem Treff mit vielen Möglichkeiten zu netten Gesprächen und freundschaftlichem Miteinander. Chormitglieder zu abendlicher Stunde gefragt, ob sie mit dem Erfolg ihres Festes zufrieden seinen, antworteten zutreffend: "Ahrweiler lässt seinen Chor nicht im Stich".

 

Stand: 20.08.2008